Unser Verein

Satzung

Satzung der Rasenmäher-Bulldog-Freunde-Maderlehen

 

 

 

§ 1 Name und Sitz des
Vereins

 

Der Verein führt den Namen:

 

Rasenmäher-Bulldog-Freunde-Maderlehen

 

Er hat seinen Sitz in Maderlehen 1 in
Unterneukirchen und soll in das Vereinsregister eingetragen werden. Danach hat
er den Zusatz e.V. zu führen.

 

§ 2 Zweck, Aufgabe des Vereins

 

Zweck des Vereins ist die
Förderung und Ausübung von Rennsport mit Rasenmäher-Traktoren und anderen
motorisierten Kleinkraftfahrzeugen. Des weiteren sollen die Gemeinschaft und Integration
von Personen in Unterneukirchen und den umliegenden Gemeinden gefördert werden.
Der Satzungszweck wird insbesondere durch Ausrichtung und Teilnahme von
diversen nicht näher benannten sportlichen und gesellschaftlichen Veranstaltungen
verwirklicht.

 

Der Verein ist selbstlos tätig;
er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

 

Mittel des Vereins dürfen nur für
die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine
Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

 

Es darf keine Person durch
Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig
hohe Vergütung begünstigt werden.

 

§ 3 Erwerb der Mitgliedschaft

 

Mitglied kann jede natürliche
oder juristische Person werden die das achtzehnte Lebensjahr erreicht oder
überschritten hat. Es sind ein 
Beitrittsbeitrag und ein jährlicher Mitgliedsbeiträge zu entrichten. Über
die Höhe und Fälligkeit des Beitrittsbeitrags und der Beiträge entscheidet die
Mitgliederversammlung.

 

§ 4 Beendigung der Mitgliedschaft

 

Die Mitgliedschaft im Verein endet durch Tod, Austritt oder
Ausschluss.

Der Austritt ist schriftlich gegenüber dem Vorsitzenden des
Vereins zu erklären. Der Austritt kann nur mit einer Frist von zwei Monaten zum
Geschäftsjahresende erklärt werden.

Ein Mitglied kann vom Vorstand oder durch Beschluss der
Mitgliederver-sammlung vom Verein ausgeschlossen werden.

 

§ 5 Organe des Vereins

 

Die Organe des Vereins sind der
Vorstand und die Mitgliederversammlung. Der Vorstand besteht aus dem
Vorsitzenden, dem stellvertretenden Vorsitzenden, dem Kassier und dem
Schriftführer und wird von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von fünf
Jahren gewählt. Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich vom
Vorsitzenden und dem stellvertretenden Vorsitzenden jeweils einzeln vertreten.

 

§ 6 Vorstand

 

Der Vorstand hat folgende Aufgaben:

 

a)    
Vorbereitung und Einberufung der
Mitgliederversammlung

b)    
Umsetzung der Beschlüsse der
Mitgliederversammlung

c)     
Verwaltung des Vereinsvermögens
und Erstellung des Jahres- und Kassenberichts

d)    
Aufnahme und Ausschluss von
Vereinsmitgliedern

e)    
Ernennen von Ausschüssen zur
Organisation von Vereinsveranstaltungen

 

§ 7 Kassenführung

 

Der Kassier führt Buch über die
Kassengeschäfte und erstellt eine Jahresabrechnung. Das Geschäftsjahr
entspricht dem Kalenderjahr. Die Jahresabrechnung wird von zwei Kassenprüfern
geprüft. Sie ist der Mitgliederversammlung zur Genehmigung vorzulegen.

 

§ 8 Mitgliederversammlung

 

Es ist jährlich eine
Mitgliederversammlung einzuberufen. Diese ist für folgende Aufgaben zuständig:

 

a)    
Wahl der Vorstandschaft und der
Kassenprüfer

b)    
Entgegennahme des Berichts des
Vorstands

c)     
Beschlussfassung über die
Änderung der Satzung

 

Die Mitgliederversammlung ist vom
Vorsitzenden unter Einhaltung einer Frist von zwei Wochen unter Angabe der
Tagesordnungspunkte einzuberufen. Die Einberufung wird jedem Vereinsmitglied
schriftlich mitgeteilt. Bei Verhinderung des Vorsitzenden kann sie vom
stellvertretenden Vorsitzenden einberufen werden.

 

In der Mitgliederversammlung ist
jedes Mitglied stimmberechtigt. Beschlussfähig ist jede ordnungsgemäß
einberufene Mitgliederversammlung, wenn mindestens ein Viertel der Mitglieder
anwesend sind.

 

Für die Beschlussfassung ist die
einfache Mehrheit der abgegebenen Stimmen notwendig. Zur Änderung der Satzung
und zur Auflösung des Vereins bedarf es einer Mehrheit von drei Viertel der
abgegebenen Stimmen.

 

Über die Mitgliederversammlung
ist vom Vorsitzenden ein Protokoll anzufertigen. Daraus sollen sich
insbesondere Zeit und Ort der Veranstaltung, die Tagesordnungspunkte, die
gefassten Beschlüsse und die Anzahl der anwesenden Mitglieder ergeben.

 

§ 9 Auflösung des Vereins, Beendigung aus anderen Gründen

 

Im Falle einer Auflösung des
Vereins fällt das Vermögen zu gleichen Teilen an die drei gründenden Gruppen
„Maderlehner Stammtisch“, „Kronberger Hütten Buam“ und „Waltenberger Hütten
Buam“ welche dieses wieder für kulturelle Zwecke zu verwenden haben
.

 

Stand
04.02.2012